WM 2022 Schiedsrichter

Die Schiedsrichter und Assistenten der WM 2022 leiten die Fußballspiele bei der FIFA WM in Katar.

36 Schiedsrichter nehmen an der Weltmeisterschaft 2022 teil, für die Ausgabe 2014 wurden 25 Schiedsrichter berufen und 2018 leiteten 26 Schiedsrichter die Duelle.

Schiedsrichter, Schiedsrichterassistenten, vierte Offizielle und VARs für die Weltmeisterschaft in Katar werden von der FIFA von Spiel zu Spiel bestimmt. Die Tabellenführer werden aus der internationalen Liste ausgewählt und dürfen keine Spiele der eigenen Landesgruppe leiten.

Für jedes Spiel wird es einen Ersatzschiedsrichter geben. Wenn ein Schiedsrichter oder Flagger das Spiel nicht pfeifen/markieren kann, wird er durch den vierten Offiziellen ersetzt.

Deutsche Schiedsrichter bei der WM 2022

Auf der Liste der WM-Schiedsrichter stehen nämlich 5 Deutsche

  • Daniel Siebert,
  • Rafael Foltyn,
  • Jan Seidel,
  • Marco Fritz und
  • Bastian Dankert.

Schiedsrichterinnen bei der WM in Katar

Zum ersten Mal in der Geschichte der Weltmeisterschaft wurden sechs Schiedsrichterinnen ausgewählt, um die Spiele zu leiten.

Stéphanie Frappart (Frankreich), Salima Mukansanga (Ruanda) und Yoshimi Yamashita (Japan) sind die Schiedsrichterinnen bei der WM in Katar. Unterstützt werden sie von den Assistenten Neuza Back (Brasilien), Karen Díaz Medina (Mexiko) und Kathryn Nesbitt (USA).

Vor Jahren hat die FIFA damit begonnen, offizielle Männerspiele von Frauen leiten zu lassen. 2022 wird das Niveau hoch und konstant genug sein, um am Höchstmöglichen in der Fußballwelt teilzunehmen.

VAR bei der WM in Katar

Ein Team von 24 Video-Schiedsrichtern wird in Katar sein, um den Menschen auf dem Spielfeld mit technischem Support zu helfen.

VARs werden auch beim Turnier anwesend sein. Der Video-Schiedsrichter debütierte bei der FIFA WM 2018.

Zum Zeitpunkt der letzten Weltmeisterschaft hatten nur Europa und Südamerika einen VAR, aber jetzt sind auch VARs aus Asien, Afrika und Nordamerika präsent.

Training, Kurse und Gesundheit der Schiedsrichter

Die Schiedsrichter werden von der FIFA ausgewählt und müssen in den Monaten vor dem Anpfiff spezielle Schulungen und Kurse absolvieren. Die ersten Seminare starten im Sommer.

Während dieser Treffen werden Videos gesichtet und analysiert. Auch Wettkampfsituationen werden besprochen und simuliert.

Maßgeschneiderte Individualprogramme rund um Gesundheit und Fitness werden durchgeführt. Die Gesundheit, geistige Gesundheit und technischen Fähigkeiten jedes Schiedsrichters werden genau überwacht.

Schiedsrichter für das WM-Finale

Das Finale ist die Krönung für jeden Schiedsrichter. Jeder Anführer träumt davon, einmal im Leben den Endkampf pfeifen zu können.

Eine gute Leistung des Heimatlandes steht dem Erreichen des Endspiels für einen Schiedsrichter im Weg. Tatsächlich sinken die Chancen, ein WM-Endspiel zu pfeifen, wenn ein Land desselben Kontinents weit kommt.

Das Endspiel 2018 wurde vom Argentinier Nestor Pitana gepfiffen, als vierter Offizieller fungierte der Niederländer Björn Kuipers.

Liste der Schiedsrichter für die WM 2022

Die endgültige Liste der Schiedsrichter für die Weltmeisterschaft 2022 wurde von der FIFA am Donnerstag, den 19. Mai 2022, veröffentlicht.

Auf dieser Liste stehen 36 Schiedsrichter, 69 Assistenten und 24 VARs. Diese Liste wurde in Zusammenarbeit mit den sechs internationalen Fußballverbänden auf der Grundlage von Qualität und Leistung bei großen Turnieren und nationalen Wettbewerben erstellt.

Sehen Sie sich die vollständige Liste der Schiedsrichter, Assistenten und Video-Schiedsrichter für die Weltmeisterschaft 2022 an.

Veröffentlichungsdatum: 23-02-2022 | Datum aktualisiert: 23-09-2022 | Autor:

Teilen Sie 'Liste der Schiedsrichter der WM 2022'

Teilen Sie diese Nachricht über soziale Medien mit Ihrer Familie, Freunden und Kollegen!

Die Schiedsrichter und Assistenten der WM 2022 leiten die Fußballspiele bei der FIFA WM in Katar. Die FIFA wählt die Schiedsrichter aus.


Über den Autor von 'Liste der Schiedsrichter der WM 2022'

Patrick (Autor und Webmaster)

Autor dieses Inhalts ist Patrick. Ich spiele seit mehr als 25 Jahren Fußball und verfolge die täglichen Nachrichten aufmerksam. Zu meinen Hobbies zählen neben meinem Beruf als Finanzprofi das Fußballspielen, das Betreiben und Pflegen verschiedener Websites.

Ich arbeite nicht für ein verbundenes Unternehmen oder eine Institution, daher sind die Informationen zuverlässig und unabhängig. Die Informationen wurden sorgfältig aus zuverlässigen Quellen gesammelt und werden regelmäßig aktualisiert.